Diepholzer Moorschnucke g.U.

Die AG vermarktet Ihre Produkte unter diesem eingetragenen Markenzeichen

Lizenzgeber ist die ProLamm-GmbH

Das Fleisch


Die Qualität unseres Fleisches beruht auf den natürlichen Lebensbedingungen der Moorschnucken: Das Fleisch ist fettärmer und dunkler als das anderer Schafrassen. Unabhängige Untersuchungen belegen, dass es ernährungsphysiologisch besonders wertvoll und reich an ungesättigten Fettsäuren ist.

Und der Geschmack?
Die Moorschnucke zeichnet sich durch einen besonders würzigen Wildgeschmack aus - ein Naturgenuß, der Sie als Braten oder Wurst erwartet. Probieren Sie selbst!
Preisanfragen an die Schäfereien stellen.

Vom Tier zum Fleisch
Junge Moorschnucken halten ein Schlachtgewicht von 13 bis 18 Kg. Schlachtung, Zerlegung und Weiterverarbeitung zu Wurstwaren werden von beauftragten Fleischern in der Region ausgeführt, das bedeutet kurze Transportwege.

Umwelt- und tiergerechte Herkunft
Wir verlassen uns nicht nur auf den persönlichen Kontakt, den wir als Schäfer zu den Schlachtbetrieben haben: über ein modernes Kennzeichnungssystem am Tier und im Schlachtbetrieb wird die Herkunft des Fleisches lückenlos dokumentiert.

Die Schäfereien sind Mitglied bei verschiedenen Verbänden, z.B. für artgerechte Tierhaltung und ökologischen Landbau. Der Schäferhof Teerling, Schäferhof am Dümmer und Naturschutz Freistatt sind Bio-Betriebe (BIOLAND bzw. EU-Bio). Alle Betriebe werden in unregelmäßigen Abständen von anerkannten Zertifizierungsstellen überprüft.
© 2004 - 2016 Diepholzer Moorschnucken - www.moorschnucke.de - Email: info@moorschnucke.de